Systemisches Insttitut Volkmar Abt

Bild
akkreditiertenlogo

International Trainingpartner of
akkreditiertenlogo

Facebook

Personen




   Dr. Brigitte Gemeinhardt

  • Dr. phil.
  • Psychologische Psychotherapeutin (Fachkunde TP)
  • Systemische Lehrtherapeutin (DGSF, SG)
  • Systemische  Lehrsupervisorin (SG)
  • Ausbildungs- und Kursleitung im Ausbildungsinstitut für Systemische Psychotherapie Augsburg GmbH
  • Leiterin des Ausbildungsinstitutes für Systemische und Verhaltenstherapie Nord ASVN
  • Lehrtherapeutin IGST Heidelberg
  • Systemische Therapeutin (Weiterbildungsordnung Psychotherapeutenkammer HH)
  • Mitglied des Qualifizierungsausschusses Systemische Therapie der Psychotherapeutenkammer HH
  • Lehrende, Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin Approbationsausbildung TP an der MSH HH, ZAP Nord
  • Tätigkeitsfelder
    • u.a. 1995 bis 2009 wiss. Angestellte Universitätsklinik Hamburg Eppendorf, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Hier z.B. Angestellte im Forschungsprojekt: Drogenabhängigkeit und Familientherapie; Aufbau einer Ambulanz für Drogenabhängige Jugendliche und Jungerwachsene; Stationsleitung Suchttherapie, Etablierung eines systemischen Therapiekonzeptes zur Behandlung „komorbider“ Störungen
    • Seit 2009 niedergelassen in eigener Praxis mit folgenden Schwerpunktbereichen: Psychotherapie im Kassenverfahren (TP), Zulassung KV SH, Einzel-, Paar- und Gruppentherapie, Supervision, (Gesundheits-) Coaching., Begleitung von Veränderungs- und Entwicklungsprozessen in unterschiedlichen Systemen (z.B. Paare, Teams, Familienunternehmen)
  • Website: Dr. Brigitte Gemeinhardt >>


        Veröffentlichungen:
  • Gemeinhardt, B., Farnbacher, G. (2004): Sucht und Familie – eine systemische Perspektive. In: Krausz, M., Haasen, C.: Kompendium Sucht, Thieme, Stuttgart, 71-82.
  • Gemeinhardt, B. (2004): Komorbidität. Ein Therapieangebot für Patienten mit dem Schwerpunkt Sucht und Angst am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf – Ein Fallbeispiel. Suchttherapie, 5, Georg Thieme, Stuttgart, 80-82.
  • Gemeinhardt, B. (2005): Die Funktionalität der Alkoholabhängigkeit auf dem Hintergrund mehrgenerationaler familiärer Muster. Internetveröffentlichung Hochschulschriften SUB Hamburg.
  • Gemeinhardt, B. Schindler, A., (2006): Systemische Ansätze hochwirksam bei der Behandlung von Suchterkrankungen – Forschung und Praxis weisen in die richtige Richtung. Suchttherapie, 7, Georg Thieme, Stuttgart, 84-85.
  • Gemeinhardt, B. (2006): Die Funktionalität der Alkoholabhängigkeit auf dem Hintergrund mehrgenerationaler familiärer Muster. Suchttherapie, 7, Georg Thieme, . Stuttgart 1-7. Gemeinhardt, B.(2006): Systemisch Lösungsfokussierte Gruppentherapie im Suchtbereich. In: Basdekis-Josza, R., Krausz, M. (Hrsg.) Gruppentherapie in der Suchtbehandlung. Klett-Cotta, 215 – 235.
  • Gemeinhardt, B. (2007): "Liebe auf den zweiten Blick" – eine erfolgreiche Strategie der Nachfolge im Familienunternehmen. Kontext, 38 (1): Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 48-66.
  • Gemeinhardt, B. (2007): Familienbezogene Interventionen. In: Klein, M., (Hrsg.): Kinder und Suchtgefahren. Schattauer , 421-430.
  • Gemeinhardt, B. (2007): Mehrgenerationale Einflüsse auf die Partnerschaftsdynamik bei Patienten mit einer Alkoholabhängigkeit – eine Exkursion, Familiendynamik, 32, 229-246.
  • Farnbacher, G., Gemeinhardt, B. (2004): System der ambulanten Hilfen und seine Veränderungen. In: Krausz, M., Haasen, C.: Kompendium Sucht, Thieme, Stuttgart 89-99.
  • Thomasius, R., Gemeinhardt, B., Schindler, A. (2000): Familientherapie und systemisch orientierte Therapie bei Suchterkrankungen. In: Psychotherapie der Suchterkrankungen, Reihe Lindauer Psychotherapie – Module. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, 122-146.
  • Thomasius, R., Weiler, D., Sack, P.-M., Schindler, A., Gemeinhardt, B., Küstner, U. (2001): Familientherapeutische Frühbehandlung Opiatabhängiger – Symptombelastung, Funktionsniveau und Familiendynamik im Therapieprozess. In: Olbrich, R. (Hrsg.): Suchtbehandlung – Neue Therapieansätze zur Alkoholkrankheit und anderen Suchtformen. Roderer, Regensburg, 163-177.
  • Thomasius, R., Sack, P.-M., Weiler, D., Küstner, U., Schindler, A., Gemeinhardt, B. (2004): Evaluation des kurzfristigen Therapie-Erfolges für den Zeitraum von Therapie-Beginn bis Therapie-Ende („prä-post“). In: Thomasius, R. (Hrsg.): Familientherapeutische Frühbehandlung des Drogenmissbrauchs. Eine Studie zu Therapieeffekten und -prozessen. Dr. Kovac, Hamburg, 68-152.
  • Thomasius, R., Sack, P.-M.., Schindler, A., Küstner, U. J., Gemeinhardt, B., Redegeld, M., Weiler, D., Zeichner, D. (2005): Familientherapie als Frühintervention bei drogenabhängigen Jugendlichen, jungen Erwachsenen und deren Müttern – Effektstärken und individuelle Verbesserungsquoten bei den Therapie-Beendern. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 33 (3), 217-226.




    eMail: info@systemisches-institut.de
    © 2021 - Systemisches Institut Augsburg | Volkmar Abt - Göggingerstr. 105 A - D-86199 Augsburg
    Tel.: 0821-24277574 - Fax: 0821-24277920
    Bild